Die heiß geliebten kleinen Büchlein

Pixibücher sind einfach Kult. Die gab es schon als ich Kind war...

Um genauer zu sein:

"Die ersten Pixi-Bücher erschienen 1954. Seit ihrem Erscheinen in Deutschland sind über 300 Millionen Exemplare verkauft worden. Bisher sind 1.700 verschiedene Titel in 200 Serien erschienen. Der Preis für ein Pixi-Buch betrug anfänglich 0,50 DM."

(Quelle: www.carlsen.de)

 

Pixibücher sind klein und handlich - mit gerade mal 10x10 cm können sie überall mit hin. Es passt jedoch trotzdem eine ganze Geschichte hinen, und zwar immer auf 24 Seiten.

 

Pixibücher sind prima Mitbringsel - kostet nicht viel, das Kind freut sich trotzdem über ein Buch.

 

Pixibücher sind auch bei Eltern beliebt - kein schweres großes Gutenachtgeschichten-Buch, das einem das Nasenbein zertrümmert wenn man selbst mal wieder beim Vorlesen einschläft...  :D

 

Auch in meiner Familie erfreuen sich die kleinen Büchlein aus vorgenannten Gründen größter Beliebtheit. Was natürlich dazu führt, dass wir unzählige davon haben.

Und da haben wir auch schon den Salat... Wohin damit???!!

 

Zum Sortieren, Verstauen, in Urlaub Mitnehmen... habe ich hier eine farbenfrohe Pixibuch-Hülle. Zum Verschließen mit einem Druckknopf.


Da es mittlerweile auch andere Formate gibt:

Es passen...

... 18 original Pixibücher im Format 10x10 cm oder

... 12 Mini-Bücher im Format 12x10 cm oder

...  8 "Lino-Bücher" (www.Coppenrath.de) im Format 12x12 cm

hinein.

 

Schöne Sache. Ich denke unsere Tochter bekommt welche in ihren Adventskalender. Dann kann sie stundenlang sortieren, ordnen, Buchgeschäft spielen.

Oder einfach nur aufräumen :)  

Tjo, kann man auch mal paar mehr von machen!!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0